Peggy Peter

Ihre parteilose Bürgermeisterkandidatin für ein lebenswertes Panketal

Wahl 2018

Ich wurde 1967 als zweites von 3 Mädchen in Bernau geboren. Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in Zepernick, hier beendete ich 1983 meine Schulbildung in der jetzigen Grundschule.
Im Anschluss absolvierte ich erfolgreich eine Facharbeiter-Ausbildung zum „Elektromechaniker“ (so steht es in meinem Zeugnis...) im Werk für Signal- und Sicherungstechnik Berlin. Dort war ich dann bis 1989 als polytechnische Lehrkraft in der Schülerausbildung tätig.
Meine 1989 begonnene Meister-Ausbildung fand mit dem Ende der DDR 1990 ihr Ende, es gab meinen Beruf nicht mehr – ich musste mich umorientieren.
So stieg ich ins kleine Handels-Unternehmen meines späteren Mannes ein und übernahm ab 1992 in der Eifel die Geschäftsführung unseres Familienbetriebes.
1996 wurde unser Sohn in Bernau geboren, zu dieser Zeit lebten wir in einem kleinen, idyllischen Dorf in der Nähe von Aachen.
2007 zog es mich dann zurück nach Panketal und mein Sohn besuchte die gleiche Schule wie ich als Kind. 2016 legte er an der Gesamtschule Zepernick sein Abitur ab.

Für mich bedeutete die Rückkehr eine weitere berufliche Wendung. Als allein erziehende Mutter nahm ich eine Stelle als kaufmännische Angestellte bei Böttcher Fensterbau in Bernau an.

2012 legte ich nach Berufsbegleitender Ausbildung die Prüfung zur Gästeführerin in Berlin ab.

Seit 2017 arbeite ich jetzt in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr- und Klimaschutz im Verwaltungsbereich und kann mein über die Jahre erworbenes Wissen weiter ausbauen.

Neben dem Beruf war mir immer auch gesellschaftliche Arbeit ein großes Anliegen. Ich fuhr als Gruppen- und stellvertretende Lagerleiterin ins Kinderferienlager, leitete in der Eifel die Kinderferienfreizeit, war Übungsleiterin im Kindersport und Mitglied im Chor.

Von 2009 bis 2016 engagierte ich mich bei der SG Einheit Zepernick als Kassenwartin im Vorstand und bei der Trommelgruppe Trommböse bin ich seit 2008 aktiv.

 Zu den Stadtführungen kommen seit 2014 Reiseleitungen bei Bus- und Flugreisen in Deutschland und Europa. Für mich folgerichtig begann ich im November 2017 ein Fernstudium zur Tourismus-Fachwirtin.

 Um mich für all das fit zu halten, jogge ich regelmäßig und tanze Flamenco.