Peggy Peter

Ihre parteilose Bürgermeisterkandidatin für ein lebenswertes Panketal

Wahl 2018

Liebe Panketalerinnen und Panketaler,

die Zukunft unserer schönen Gemeinde birgt viele Chancen.

Ich möchte mit Ihnen in den nächsten 8 Jahren einen kreativen und handlungsorientierten Dialog darüber führen, wie wir diese nutzen und konkret in die kommunale Gestaltung umsetzen wollen. Es geht dabei um Fragen der Bildung, des Wohnens, der Teilhabe, der Freizeit und der dörflichen Identität im urbanen Umfeld.

Dafür müssen Verwaltung und Bürgerschaft offen aufeinander zugehen.

Für diese Offenheit stehe ich.

Ihre Peggy Peter

Heute ist der Tag nach der Wahl eines neuen Bürgermeisters in Panketal. Die Würfel sind gefallen, fast, denn es wird noch eine Stichwahl geben. Auch wenn ich an dieser Stichwahl nicht beteiligt sein werde, bin ich dennoch stolz auf mein Wahlergebnis und danke allen Bürgern, die mir ihre Stimme gegeben haben. 11% der abgegebenen Stimmen sind ein beachtliches Ergebnis für einen Kandidaten ohne den Hintergrund einer Partei. Für die Stichwahl rufe ich meine Wähler auf, dem Kandidaten Thomas Stein ihre Stimme zu geben. In der Begegnung mit Thomas Stein habe ich gefunden, dass sich meine Vorstellungen vom Amt des Bürgermeisters am ehesten mit den seinen begegnen. Uns  vereint der Versuch, ohne Mitgliedschaft in einer Partei sich einen Freiraum für die Ausgestaltung des Amtes zu erstreiten. Also - die Wahl ist noch nicht Geschichte. Bringen wir es zu einem guten Ende!

Peggy Peter